Erweiterte Physiotherapie bedeutet:

aus der herkömmlichen Sichtweise heraus, ohne sie zu negieren - und dies betrifft sowohl die Krankheitserkenntnis unter strenger Beachtung der klinischen Diagnose als auch die daraus resultierende Therapie.

Letztlich ist für uns Krankheit eine Verstimmung und das Ziel der Therapie eine Umstimmung in die Wohlstimmung des Gesunden.

Die Aufgabe des Therapeuten ist deshalb, den Patienten dabei zu helfen und sie zu begleiten.

Dies erklärt sich auch aus der Bedeutung des Wortes Therapeut:
therápon (griech.) = Diener, Gefährte.
Wenn der Patient 'Seine Weise zu sein nicht ändert, wird sich sein Kranksein nicht ändern ... '